Bingecreating geht in die nächste Runde: Der Catember kommt!

Der September steht im Zeichen des #bingecreating und wird zum #catember! Worum geht’s? Wir wollen jeden Tag eine Katze (oder mehrere) zeichnen, fotografieren und bei Twitter, Facebook, Instagram hochladen – Eurem jeweiligen Lieblingswasserloch im Web. Verschlagwortet das Werk mit dem Hashtag #catember und nach 30 Tagen habt Ihr garantiert eines gewonnen: Erfahrung. Und Eure Katzen werden mit Sicherheit besser aussehen als am ersten Tag.

Ich selbst schliesse mich da gar nicht aus, meine Katzen sind verbesserungsfähig, und ich gehe mit gutem Beispiel voran. Ich werde auch retweeten, was das Zeug hält und am Ende versuchen, alle Einträge in einem YouTube Video zu sammeln und hier im Blog vorzustellen. Also den Hashtag nicht vergessen! #catember

Lieblinks 34/2016

Das Video der Woche – aus dem auch das heutige Beitragsbild hier stammt – stimmt uns schon ein wenig auf die Herbst- und Gruselsaison ein: Ein kurzweiliger Animationsfilm über einen Totengräber, der … aber seht selbst:

Graveyard Shift from Carlos S. on Vimeo.

Ein nicht weniger spannendes Video, allerdings über ein weniger gruseliges Thema ist über die Restaurierung von Leonardo DaVincis Gemälde der Jungfrau Maria mit dem Kinde und St. Anne.

(mehr …)

Neue Bären im Shop

Junger Bär in NYC, ©2016 Kiki Thaerigen, e13.de

Zwei neue Bärenmotive im Shop, einmal den jungen Tee- oder Kaffeebecherbären auf Kaffee- bzw. Teebecher, und einmal den NYC Bären als Druck. Ersterer in meinem Spreadshirtladen, und mit kostenlosem Versand bei Bestellung bis zum 19.8. und dem Codewort SHIPLESS. Letzterer gedruckt in verschiedenen Formaten und Rahmenoptionen zunächst nur bei Society6, immerhin auch heute (und NUR heute) mit kostenlosem Versand.

Junger Bär mit Teebecher, ©2016 Kiki Thaerigen

Bärenbecher

Lieblinks 32/2016

Das Video der Woche ist der Trailer für einen Dokumentarfilm über Disneys ersten schwarzen Zeichner, Floyd Norman. Und der Screenshot hier oben zeigt ihn.

Floyd hat seit dem Dschungelbuch an so ziemlich jedem Animationsfilm bei Disney mitgewirkt, ist dann zu Pixar gewechselt und an seinem 65. Geburtstag hat Disney ihn in die Zwangsrente geschickt. er ist aber schlicht nicht gegangen, er „besetzt“ bei Dinsey ein kleines Zimmer aus dem er – inzwischen 81 Jahre alt – freelance arbeitet und plant, am Zeichenbrett zu sterben. Was für ein wunderbarer Typ! Hier gibt’s mehr über die Dokumentation. (mehr …)