Viel besser als Stöckchen

357 Aufrufe

Einmal mehr eine herrliche Idee von meinem heimlichen Zwilling: Grab the books nearest to you, turn to page 18, find line 4. Write down what it says. Ich beschränke mich mal nicht auf die vierte Zeile allein, sondern zitiere den ganzen Satz, sonst ist’s irgendwie halbgar.

I was extracted, spanked, and hosed off, in that order. – Jeffrey Eugenides “Middlesex”. Ein Buch mit dem ich mich trotz mehrfacher Anlaeufe einfach nicht anfreunden kann.

I went to sleep listening to it, the same songs over and over, trying to figure out why Louis Armstrong was so moving, so funny, so good. – Sarah Vowell, „Take the Cannoli“ (Stories from the New World). Diese Autorin ist einfach umwerfend. Kaufbefehl. Für alle ihre Bücher. Und am besten als Hörbuch, obwohl ich sonst lieber selber lese, denn ihre Stimme ist der Hammer. Weswegen sie auch Violet in „The Incredibles“ sprechen durfte.

In dieser Grössenordnung, kalkulierte Tom, nahmen sich die Leute selten einen berufsmaessigen Steuerberater; andererseits verdienten sie so viel, dass man sie durchaus bezichtigen konnte, ihre Steuern falsch berechnet, sich um zwei- oder dreihundert Dollar geirrt zu haben. – Patricia Highsmith, „Der talentierte Mr. Ripley“. Ich liebe Highsmith und noch mehr ihren (Anti)Helden Tom Ripley. Die Bücher werden einmal pro Jahr verschlungen. Daran wird weder Alain Delon, noch Dennis Hopper, Matt Damon, John Malkovich oder jüngst Barry Pepper etwas ändern können.

And I called Jack Waskow, the photographer, to see if he was ready for me. – James Dickey, „Deliverance“. Was für ein Buch. Eines der wenigen, die mir gleichzeitig echte Angst einjagen und mich gleichzeitig zum schreiben inspirieren können. Der Autor spielt übrigens in der Verfilmung den Sheriff.