If it’s tuesday it must be Paris

606 Aufrufe

Tag 140 von 366 – gefilmt, gezeichnet, gemalt, Pizza gebacken, im Park spazieren gewesen, ins Bett geplumpst.

Bei den Lucaffé-E.S.E. Pads (siehe neulich) weiter probiert; der Blucaffé (90% Arabica, 10% Robusta) ist lecker, aber irgendwie langweilig. Insgesamt hab’ ich den Eindruck, die Firma setzt mehr aufs Marketing als aufs Produkt, aber vielleicht bin ich da auch ein wenig ungerecht; wenn man gerne intensive, neapolitanische Barmischungen und generell dunklere Röstungen mag, dann sind so weiche, Arabica-lastige Sorten eher schwachbrüstig im Vergleich – noch dazu, wenn man sie in Milch wickelt. Einen Cappuccino kriegen sie gerade noch hin, aber schon bei einem caffé latte ist Schluss, da kann sich der Kaffee einfach nicht mehr genügend durchsetzen, jedenfalls für meinen Geschmack.

Keine San Marzano-Tomaten mehr für die Pizza gehabt, aber noch ein Glas passierter Kirschtomaten. Ging auch.

Die neuen Blunnies, die meine uralten Möhrchen aus dem letzten Jahrhundert ablösen, haben ein anderes Fußbett. Irgendwie dünner als früher. Aber die sind wohl inzwischen auch nicht mehr Made in Australia, wie eine schnelle Internetrecherche (Journalistensprech für ‚Googelei‘) ergab. Hm.