Jetzt.

3083 Aufrufe

Tag 118 von 366 – Das unbestimmte, aber merkwürdig befreiende Gefühl, alle Regeln sind zerbrochen, aus dem Fenster geflogen, die Welt von vor sechs Wochen liegt in Trümmern, ist untergegangen. Alles geht, weil nichts mehr so funktioniert wie damals. Keiner hat eine Idee, wie es weitergeht, Improvisation schlägt Erfahrung und „das haben wir schon immer so gemacht“. Kaputte Geschäftsmodelle sterben nun endlich, die Gatekeeper werden von Minute zu Minute machtloser. Je fester sie ziehen, drehen, zerren, desto mehr fällt alles auseinander. Nach fest kommt ab.
Ob es tatsächlich so ist, oder nur so scheint, wer weiß es? Niemand weiß es. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich das Gefühl, “dance like nobody’s watching” ist nicht absurd sondern der einzige Weg. Alles, was ich zeichne, ist richtig. Jede Geschichte, die ich erfinde, ist möglicherweise wahr. Alles ist möglich. Alles muss raus. Das Leben war lange nicht so spannend.