Tag 13 von 366

Zwei Sendungen aus der Packstation befreit. Früher ging das so: Plastikkärtchen reinschieben, fluchen, rausziehen, andersrum reinschieben, PIN eingeben, Paket befreien, Abmelden am Bildschirm nicht vergessen, gehen.

Jetzt geht es so: Das Plastikkärtchen hat keinen Chip sondern den Magnetstreifen aus dem frühen Paläozoikum (ca. 2005). Am Monitor tippt man daher auf „manuelle Eingabe“, dann tippt man seine Postnummer mit der Bildschirmtastatur – nicht mit der echten Tastatur darunter!  – ein, dann sucht man hektisch sein Handy und blättert so lange, bis man die DHL App gefunden hat, wartet, bis sie sich endlich geöffnet hat, klickt auf den Bildschirm mit der PIN und hofft, dass nicht währenddessen der Bildschirm der Packstation schon wieder auf  die Ausgangsposition gesprungen ist. Man tippt die PIN ein – am Packstationbildschirm – und darf fortan seine Pakete aus den Fächern befreien. Anschließendes Abmelden ist hingegen inzwischen nicht mehr nötig.

Das war dann aber auch schon das stressreichste Ereignis heute. Auch schön.