Tag 9 von 366: Neues Video

Mein neues Video zu der erwähnten Gespenstergeschichte ist live. Bitte hier klicken (oder oben im Header auf play)  :o)

Es geht gesundheitlich langsam bergauf.

Die letzte Nacht hätte ich gern zurück: Ich hab’ geträumt, ich hätte mein Auto in einem der ranzigsten Parkhäuser Hamburgs abgestellt und später nicht wiedergefunden. Ich bin wohl eine Dreiviertelstunde lang durch das Parkhaus geirrt und habe dabei zwei Typen beobachtet, die bei einem Jaguar die Speichenfelgen klauten. Als sie mich sahen, gab’s was auf die Nase und dann bin ich aufgewacht, weil mir mein eingeschlafener Arm auf die Nase gekracht ist, die wirklich weh tat. Ich finde, diese Art Traum dient nicht der Erholung und das geht so nicht.

(Wieso bin ich neuerdings morgens oft vor meinen Armen wach? Die schlafen irgendwie regelmäßig tiefer und fester als ich.)

Ansonsten gibt’s nicht viel zu erzählen, der Tag bestand aus zeichnen, husten, filmen, zeichnen, Video schneiden, Video hochladen, husten, zeichnen.

Ich hab’ immer noch sehr viel Spaß am Zeichnen und am Filmen und YouTube. Das nehme ich mal als gutes Zeichen.

Ab ins Bett.