Wascht Euch die Hände

1075 Aufrufe

Tag 57 von 366 – Kann es sein, dass gerade alle etwas am Rad drehen, was diesen chinesischen Grippevirus angeht? Und mit alle meine ich Politiker, Journalisten und die üblichen Verdächtigen. Politiker sind im fortgeschrittenen Wahlkampfmodus, mit Angst fängt man Stimmen, schon klar, wenn auch besonders verachtenswert in diesem Fall. Journalisten müssen Auflage machen, Fakten sind da nur im Weg. Und die üblichen Verdächtigen sind die Leute in den sozialen Netzwerken, die ihre Fans bedienen müssen: Die VerschwörungstheoretikerInnen und die Zuckerkügelchenfraktion, die Witzbolde, deren größtes Trauma ist, dass favstar nicht mehr existiert, die „Influencer“ mit Clickbait-Instagramfotos, die Lust-am-Untergang-Irren mit „Das Ende ist nah!“-Pappschild in den Fußgängerzonen. Können die nicht einfach alle mal die Füße still halten? Es nervt nur noch.

Ich gucke keine grundsätzlich Katastrophen- oder Horrorfilme, ich habe noch nie einen Zombiefilm gesehen, ich habe so mit etwa elf oder zwölf Jahren Jack Londons „Die Scharlachpest“ gelesen und hatte wochenlang Albträume, ich habe als Kind des Kalten Krieges volle Möhre Atomschlagfilme wie The Day After und When The Wind Blows sehen müssen und als Tchernobyl hochging war ich 17 und dachte, okay, das war’s dann jetzt. Ein gewisser Fatalismus hinsichtlich des Endes der Welt ist mir sozusagen antrainiert worden: Wenn deine Nummer kommt, dann kommt sie halt. Will sagen: Ich bin an Angst und Schrecken auch irrationaler Art gewöhnt und ich für meinen Teil ordne Corona als genau das ein: Irrationale Panikmache. Und es beruhigt mich zugegebenermaßen mehr, als ich normalerweise zugeben würde, dass Frau Brüllen, die immerhin vom Fach ist, das ähnlich sieht und auch die Schnauze voll hat von einem Volk von bis-vorgestern-Bundestrainern-und-heute-Seuchenexperten. Alle irre. Alle komplett irre.

Ansonsten: Team Wissenschaft. Und ich wasche nicht erst seit meinem Medizinstudium (11 Staffeln M*A*S*H) meine Hände so gewissenhaft und gründlich wie Hawkeye, bevor er sich einem Pneumothorax widmet, sondern eh alle Nase lang – schon weil sie meist Tintenflecken haben.