Wie man auf iOS erhaltene iCal Spam Einladungen wieder los wird

0

Heute früh fand ich auf dem iPhone einen roten Benachrichtigungskringel an meiner Kalenderapp und war etwas verwirrt – was sollte das sein? Ich wußte genau, dass ich heute keine Termine mit Erinnerungsfunktion drin stehen hatte, da ich einen reinen inhouse-Tag am Zeichentisch geplant hatte.

Schnell stellte sich heraus, dass es eine Spam-Einladung war: Eine chinesische Werbung für Ray-Ban Brillen. Normalerweise hätte ich das kommentarlos gelöscht, aber Apple lässt leider nur die Optionen „Annehmen“, „Vielleicht“ oder „Ablehnen“ zu – in jedem Fall wird der Einladende über meine Entscheidung benachrichtigt. Genau das ist der Zweck dieser perfiden Masche: Der Absender bekommt bestätigt, dass es sich bei der erbeuteten um eine existierende und aktive E-Mailadresse handelt, und, schlimmer noch: Dass sie mit einem iCloud Account verbunden ist. 

Wenn der Angreifer das weiß, kann er sich in den iCloud Account hacken und was da alles dranhängt, brauche ich wohl nicht weiter auszuführen – es ist das Horrorszenario schlechthin.

Bis Apple diese Sicherheitslücke endlich geschlossen hat, gilt es, etwas um die Ecke zu denken.

Zuerst einmal empfehle ich jedem, in den iCloud Accounteinstellungen die Zwei-Faktor-Authentifizierung anzuschalten:

zwei-Faktor-Authentifizierung

Vorsicht, wer ein oder mehrere Geräte hat, die noch nicht auf dem neuesten Mac OS Sierra laufen, kann später auf jenem Gerät nicht mehr in seinen iCloud Account bzw. nur noch über die Weboberfläche.

icloud Warntext

Und dann muss man etwas tricksen, um die lästige Einladung loszuwerden. Man legt einen neuen Kalender in iCal an (ich entschied mich für den Namen „Spam“ und als Etikett das dazu passende Braun), verschiebt die Einladung in diesen Kalender und löscht danach den ganzen Kalender. Das sieht Schritt für Schritt dann so aus:

1. Neuen Kalender anlegen:

Kalender hinzufügen

2. Neuen Kalender benennen, z.B. „Spam“:

Spamkalender

3. Spameinladung in den neuen Spamkalender verschieben:

Spamkalender verschieben

Spameinladung im neuen Kalender

Spamkalender löschen

4. Tadaa! – Der Spamtermin ist weg, der Kalender wieder blütenfrisch rein.

Leerer Terminkalender

Jetzt hoffen wir mal, dass Apple zügig reagiert und man künftig Termineinladungen ohne Umschweife und Rückmeldung löschen oder gar als unerwünschte Werbung markieren kann.

 

Update (27.11.) Ein Twitteruser hat mich netterweise noch auf diesen Artikel hingewiesen, in dem noch eine weitere Option beschrieben wird: Man kann sich über den Browser auf icloud.com einloggen, dort den Kalender aufrufen, dann dort in den erweiterten Einstellungen die Benachrichtigung von “in-app” auf “per email” ändern, so dass Einladungen zu neuen Terminen im – üblicherweise besser gegen Spam geschützten – Maileingang landen. Das gilt dann aber natürlich auch für echte Einladungen.

Der e13-Newsletter
Etwa vier- bis sechsmal im Jahr Neues von mir und meiner Arbeit. Außerdem interessante Links und Themen aus Illustration, Design und Kunst. Kein Spam, jemals. Versprochen.