1. Advent

595 Aufrufe

Der 1. Dezember als 1. Advent, das gefällt meinem inneren Ordnungssinn. Es war neblig heute, schönes Fotowetter.

Noch eine Woche bei meiner Schweizer Kundin liegt vor mir, ein Videoprojekt, sehr spannend. Ich freue mich auf den Flug, ich kann nicht anders, ich liebe das Fliegen. Und ich freue mich auf die – für Touristen zumindest – friedliche, saubere Schweiz mit ihrer so anderen Landschaft, ihrem so anderen Essen, diesem merkwürdigen Französisch und auch, wenn es eine ultrastressige Woche wird, am Ende eines ultrastressigen Jahres, so ist es doch positiver Stress, auf den ich mich auch freue. Rückkehr dann zu einem Familienessen, auch das ist ein Höhepunkt. Der Dezember ist bei uns in der Familie traditionell ein Geburtstagsmonat, Jesus muss sich hinten anstellen und kann froh sein, wenn wir dann alle noch etwas Energie für seine heilige Party übrig haben. Ach ja, Weihnachtsgeschenke, stimmt. Die brauch’ ich auch noch.