Don’t draw what the character is doing. Draw what the character is thinking.

Ollie Johnston (1912 - 2008)

Catember

Im Jahr 2016 rief ich das Motto „Bingecreating statt Bingewatching“ aus. Ich wollte Menschen motivieren, das Netz zurückzuerobern und nicht länger nur oder hauptsächlich für den passiven Konsum z.B. von Netflixserien zu nutzen – dem sog. ‚bingewatching‘ – sondern eigene Bilder zu erschaffen und zu veröffentlichen. Im Frühjahr fand mein Workshop mit über 80 TeilnehmerInnen dazu auf der re:publica in Berlin statt, im September rief ich den #Catember aus und das Netz wurde mit Katzenzeichnungen und -gemälden geflutet. Warum Katzen? Zum einen, weil das Internet von Katzenbildern dominiert wird und zum anderen, weil ich glaubte, Katzen nicht besonders gut malen zu können und sie deshalb üben wollte. (Ja, auch wenn man beruflich malt und zeichnet braucht man manchmal einen Anreiz um etwas zu üben.)

Dies ist eine Auswahl meiner eigenen Beiträge; allesamt digital im Photoshop entstanden. Ich stellte mir eine verlassene viktorianische Villa vor, wo die Tapeten von den Wänden fallen und ein Rudel schwarzer Katzen die Herrschaft übernommen haben.

Datum 2016
Kategorie Digital, Illustrationen
Teilen
Secured By miniOrange