Rabbie Burns Day

Bär und ich im Schottlandlook

Heute ist der 25. Januar, der Geburtstag von Schottlands Nationaldichter Robert Burns. Ein Anlass, zu dem man bei Haggis, Pipes und Whisky zusammenkommt und dazu natürlich Burns’ Gedichte rezitiert. Anlässlich des im Hause Bär ausgerufenen Schottlandjahres werfen wir uns also in die karierte Schale, überspringen den Haggis (er schmeckt nicht so schlimm, wie man denken sollte, ist sogar ganz lecker, aber wir haben keinen da)  und halten uns an statt dessen an Lachsbrötchen, während wir deklamieren:

Cauld blaws the wind frae east to west,
The drift is driving sairly;
Sae loud and shrill’s I hear the blast,
I’m sure it’s winter fairly.

Up in the morning’s no for me,
Up in the morning early;
When a’ the hills are cover’d wi’ snaw,
I’m sure its winter fairly.

The birds sit chittering in the thorn,
A’ day they fare but sparely;
And lang’s the night frae e’en to morn,
I’m sure it’s winter fairly.

Up in the morning’s no for me,
Up in the morning early;
When a’ the hills are cover’d wi’ snaw,
I’m sure its winter fairly.
Robert Burns